Schwaikheim: Auch die Neue Mitte II den Investoren überlassen?

Veröffentlicht am 22.04.2021 in Kommunalpolitik

Alexander Bauer

Soll die Neue Mitte II ebenfalls Investoren überlassen werden – oder nutzen wir diese letzte Chance, die Mitte unserer Gemeinde zu einem pulsierenden Herzen zu machen, wo sich die Menschen gerne aufhalten? Nach den letzten Beratungen im Gemeinderat gingen wir mit dieser Frage nach Hause. Zuvor hatten wir uns stundenlang für eine städtebaulich attraktive, lebendige und lebenswerte Neue Mitte II im Gremium stark gemacht.

Die beauftragte Beratungsgesellschaft hatte uns dargestellt, dass nur ein neuerliches Investorenauswahlverfahren zu einem guten Ende führen könnte. Also schlank machen für einen weiteren Investor? Ja, das sollen wir. Möglichst Kriterien finden, die Investoren nicht abschrecken. Nicht zu viel verlangen, die Gewinnrendite möglichst hochhalten, das war die Botschaft. Dazu haben wir an diesem Abend nein gesagt!

Wer bei der Neuen Mitte II immer noch von einem Gewinn träumt, sollte sich die Abrechnung der Neuen Mitte I ansehen. Pusteblume! Mindestens zwei Millionen Euro hat der Gemeindehaushalt für dieses Projekt, ohne Gegenleistung, obendrauf legen müssen! Das ist die finanzielle Wahrheit! Das haben wir übrigens bereits zum Beginn des Jahres 2018 festgehalten. Manche werden sich daran erinnern, welchen bürgermeisterlichen Unmut wir uns damit zugezogen haben.

Seit Anfang an drängt die SPD-Fraktion die Planung für die Neue Mitte II parallel zum Bau der Neuen Mitte I zu entwickeln und damit voranzubringen. Unsere Forderungen wurden ignoriert. Nun werden wir zu einer schnellen Entscheidung mit einem Investorenauswahlverfahren gedrängt.

Die Neue Mitte I ist ein reines Investorenprojekt. Schauen wir es uns an. Sind wir mit dem Ergebnis städtebaulich zufrieden? Haben wir eine hohe Lebens- und Aufenthaltsqualität erreicht? Was ist aus der Planung geworden, die im Gemeinderat im Rahmen des Auswahlverfahrens Zustimmung gefunden hatte? Was wurde vom Bauträger zu Gunsten der Einnahmen abgeändert? Nur ein paar Punkte: Der unbebaute Vorplatz im Eingangsbereich beim Kreisel wurde wesentlich verkleinert, die transparenten Glasflächen zwischen den aufgesetzten Gebäuden verschwanden, für die Optik (das städtebauliche Einfügen) vorgesehene Materialien wurden verändert, die Baumassen wurden aufgeblasen, Stockwerke sind hinzugekommen, es sind aufgrund mehrerer Maßnahmen ca. 600 m² mehr Wohnflächen entstanden. Bereits in der Bauphase war das auffällig.

Wollen wir ein solches Ergebnis auch in der Neuen Mitte II? Das müssen wir jetzt zusammen analysieren und diskutieren. Warum nicht lieber zunächst einen offenen Architektenwettbewerb, um viele Ideen zu sammeln? Oder doch nur Nutzungen die einem Investor gefällig sind? Meist wird es dann schnöde und das Grundstück wird bis zum letzten m² ausgemostet. Diese Beratungen werden spannend!

Die Neue Mitte II ist das letzte „Filetstück“ in der Schwaikheimer Ortsmitte. Daher wollen wir eine attraktive Planung, die zum Verweilen in der neuen Mitte II einlädt und ein Treffpunkt für alle Schwaikheimerinnen und Schwaikheimer wird!

Mit einem Architektenwettbewerb verlieren wir mit Blick auf die Gesamtlaufzeit eines solchen Projekts (bei der Neuen Mitte I waren es zwanzig Jahre) kaum Zeit und hätten eine Vielzahl von guten Ideen und zusätzlichen planerischen und architektonischen Lösungsvorschlägen. Schlampereien würden letztendlich mehr Zeit und Geld kosten als dieser wertvolle Zwischenschritt!

Wir haben auch keine Angst, dass wir keinen Investor finden. Die Grundstücke für solche Projekte sind aktuell rar gesät. Vieles ist daher heute im Gegensatz zu früher möglich. Daher: Wir sind keine Bittsteller und wollen die Neue Mitte II nicht den Investoren überlassen.

Unsere Ideen und Nutzungsvorschläge für die Neue Mitte II werden wir demnächst vorstellen.

Alexander Bauer, Fraktionsvorsitzender

 
 

Herzlich willkommen

bei der SPD Schwaikheim. Hier finden Sie alle Informationen über die SPD - in der EU und im Bund - in unserem Land, Landkreis und Gemeinde - Pressemitteilungen, aktuelle Termine - und über die Personen, die hinter dem Kürzel SPD in unserer Gemeinde stehen. Nutzen Sie unser Internetangebot, um sich regelmäßig über das Aktuellste zu informieren.

Viel Spaß beim Surfen durch unsere Seiten wünscht Ihr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alexander Bauer

Facebook

Counter

Besucher:356856
Heute:93
Online:1

JUSOS Rems-Murr

SPD Rems-Murr

SPD Rems-Murr