Die glücklichsten Menschen der Welt legen die Arbeit nieder

Veröffentlicht am 07.04.2024 in Europa

Finnland gilt als das glücklichste Land der Welt. Gerade aber dort wird viel gestreikt. Aktuell gibt es dafür Gründe. Die Gewerkschaften versuchen, Sozialabbau und Beschneidung von Arbeitnehmerrechten aufzuhalten. 

 

Aktuell hat sich schon vier Wochen lang in den finnischen Häfen keine Hand gerührt; nur der Personenverkehr lief weiter. Kürzlich gingen auch Tausende aus der Industrie- und der Elektrobranche vor die Werkstore. Am 8. April enden die Streiks – vorerst –, weil die Regierung versprochen hat, nach Lösungen zu suchen, aber nur, wenn die Streiks beendet werden. Sollte allerdings daraus nichts werden, dann könnte es in Finnland einen „heißen Sommer“ geben.

Die Rechts-Regierung – getragen von der konservativ-neoliberalen Sammlungspartei (Kokoomus) will Maßnahmen durchsetzen, die von ihr als Abbau der Staatsschulden und zur Belebung des Arbeitsmarktes angepriesen werden. Konkret würde das tiefe Einschnitte in die Sozialleistungen bedeuten; es soll leichter werden Arbeitnehmer zu kündigen; gleichzeitig soll das Arbeitslosengeld gekürzt und gleich ganz gestrichen werden soll die Unterstützung zur Weiterbildung.

 

Den Zorn der Gewerkschaften erregt auch die Abkehr von ‚nordischen Gepflogenheiten‘: dass zum Beispiel staatliche Maßnahmen im sozialen Bereich vorab mit den Sozialpartnern besprochen wurden. Diese Rechts-Regierung will nun einfach Fakten schaffen. Die Gegenwehr der Gewerkschaften sind politische Streiks, allerdings geht es für die Arbeitnehmer auch ans „Eingemachte“. Bereits im Dezember gab es einen Streiktag. Der lange Streik in den Häfen sollte in erster Linie diejenigen Treffen, die die größten Nutznießer der Regierungspläne wären.

 

Folgerichtig will die Regierung den Unternehmerverbänden noch ein bisschen mehr entgegen kommen und das Streikrecht der Gewerkschaften massiv beschneiden. 

Nachbemerkung: Mit Vergleichen muss man vorsichtig sein, aber es fällt auf, dass auch bei uns im Lande bestimmte Stichworte auftauchen: „Neue Regeln“ für Streiks; Sozialleistungen überprüfen; Löhne steigen zu stark; Unternehmen müssen von Bürokratie entlastet werden – einfach ein bisschen genau hinhören, könnte uns vor Überraschungen bewahren.

 

Hermann Zoller

 
 

Herzlich willkommen

 

bei der SPD Schwaikheim. Hier finden Sie alle Informationen über die SPD - in der EU und im Bund - in unserem Land, Landkreis und Gemeinde - Pressemitteilungen, aktuelle Termine - und über die Personen, die hinter dem Kürzel SPD in unserer Gemeinde stehen. Nutzen Sie unser Internetangebot, um sich regelmäßig über das Aktuellste zu informieren.

Viel Spaß beim Surfen durch unsere Seiten wünscht Ihr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alexander Bauer

Facebook

Counter

Besucher:356881
Heute:108
Online:2

JUSOS Rems-Murr

SPD Rems-Murr

SPD Rems-Murr