Termin für die Fertigstellung des neuen Schulgebäudes korrigiert. Fertigstellung soll bis November 2021 erfolgen!

Veröffentlicht am 08.04.2021 in Kommunalpolitik

Neubau der Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule

Viele haben sich die letzten Wochen gefragt, warum der Neubau der Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule immer noch mit einer schwarzen Folie abgedeckt war. Das hatte einen konkreten Grund. Jetzt ist die Folie teilweise entfernt.

 

Der Neubau für die Sekundarstufe geht voran. Leider aber nicht so schnell als ursprünglich geplant. Lange Zeit waren die nackten Außenwände noch mit einer schwarzen Folie geschützt. Jetzt nach den Osterferien kann wohl mit der verspäteten Anbringung des Außenputzes begonnen werden. 

 

Bereits im letzten Jahr hatte sich der Einbau der Fenster verzögert. Die beauftragte Fensterbaufirma war scheinbar von Anfang an personell nicht in der Lage die Arbeiten fristgerecht auszuführen. Das hat die Baustelle um 6 Monate verzögert. So konnte mit dem Einbau des geplanten Estrichs nicht vor dem Winter begonnen werden.

 

Im Januar 2021 musste dann der Gemeinderat in einer Sondersitzung ran, um die Verwaltung wegen der höheren Kosten für das weitere Vorgehen zu legitimieren. Nur so und reichlich spät erfuhr der Gemeinderat dadurch von der kompletten Verzögerung. In der Sitzung ging es vor allem darum, einen teureren Estrich zu beauftragen, der schneller aushärtet und damit Zeit aufholt.

 

Im Januar hieß es noch, damit könne man den Termin zum Schulbeginn im September noch halten. Das war aber Wunschdenken, wie sich jetzt herausstellte. Die Zeit ist nicht mehr aufholbar. Die Verantwortlichen rechnen jetzt mit der Fertigstellung im November 2021 (nach den Herbstferien).

 

Die Schulleitung ließ im Technischen Ausschuss vor Ostern ausrichten, dass der Unterricht für die weiterführende Schule zum Beginn des Schuljahres auch für die neue Eingangsstufe trotzdem wie geplant starten könne. Es käme zu keinen Engpässen.

 

Erfreulich ist, dass die Verantwortlichen davon sprechen, dass die bisherigen Ausgaben den Kostendeckel trotzdem nicht sprengen. Bei der Planung der Außenanlagen habe es zum Ausgleich Einsparungen gegeben. Die verschleppte Bekanntgabe von Verzögerungen lässt Gemeinderäte immer aufhorchen. Meist ist das mit Mehrausgaben verbunden. Weiteres darf also finanziell nicht passieren. Mit Blick auf den Haushalt der Gemeinde sind Mehrausgaben nicht eingeplant und würden andere wichtige Investitionen gefährden.

 

Wenn man so will, hat die Verzögerung aber auch etwas Gutes. Für den Aufbau und die Installation, der kürzlich im Gemeinderat beschlossenen Photovoltaikanlage der Bürgerenergie Schwaikheim hat, die Verzögerung den positiven Effekt, dass das jetzt noch komplett stehende Baugerüst mitgenutzt werden kann.   

 

SPD-Fraktionsvorsitzender Alexander Bauer: „Es freut uns, dass der Neubau für unsere Gemeinschaftsschule vorangeht. Eine Verzögerung ist wie immer ärgerlich. Daher stellt sich schon die Frage, wer da zu lange zugeschaut hat. Die späte Unterrichtung des Gemeinderats ist im Grunde nichts Neues, aber immer wieder unschön. Das Bauamt hat extra Personal bekommen. Das steht in der Verantwortung des Ortsbaumeisters. Da erwarten wir zukünftig ein schnelleres Handeln.

Unsere Kinder sollen die Chance auf eine gute Bildung haben, die sie auf das Leben und den Wandel in der Wirtschaft vorbereitet. Dazu ist die zügige Weiterentwicklung unseres Schulstandorts von großer Bedeutung!“  

 
 

Herzlich willkommen

bei der SPD Schwaikheim. Hier finden Sie alle Informationen über die SPD - in der EU und im Bund - in unserem Land, Landkreis und Gemeinde - Pressemitteilungen, aktuelle Termine - und über die Personen, die hinter dem Kürzel SPD in unserer Gemeinde stehen. Nutzen Sie unser Internetangebot, um sich regelmäßig über das Aktuellste zu informieren.

Viel Spaß beim Surfen durch unsere Seiten wünscht Ihr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alexander Bauer

Facebook

Counter

Besucher:356843
Heute:33
Online:2

JUSOS Rems-Murr

SPD Rems-Murr

SPD Rems-Murr