Schöne Ferien!

 

04.06.2019 in Kommunalpolitik

Kommunalwahl am 26. Mai 2019

 

03.06.2019 in Bundespolitik

Es ist an der Zeit – ein glaubhafter Neustart der deutschen Sozialdemokratie muss jetzt gelingen

 
Alexander Bauer

Alexander Bauer SPD - Pressemitteilung vom 02.06.2019 zum angekündigten Rücktritt von Andrea Nahles 

 

Der angekündigte Rücktritt von Andrea Nahles als Fraktions- und Parteivorsitzende der SPD  ist hoffentlich nicht zu spät. Andrea Nahles hat in schwierigen Zeiten das Ruder der deutschen Sozialdemokratie übernommen. Sie hat gekämpft und mit ihren Mitteln alles versucht. Das hat aber nicht gereicht, um die SPD auf einen erfolgreichen politischen Kurs zu bringen. Der sozialdemokratische Markenkern wurde immer verschwommener.

Kurz vor dem Abgrund muss jetzt gehandelt werden. Das Auswechseln von Gesichtern reicht nicht. Ein weiter so darf es nicht geben. Die SPD muss wieder als Kraft für sozialen Fortschritt erkennbar werden. Deutschland und Europa brauchen eine Kraft, die die gesellschaftliche und demokratiegefährdende Spaltung überwinden will. Dafür werden glaubwürdige Personen gebraucht.

Auf der kommunalen Ebene haben wir vor einer Woche gespürt, was es heißt, in dieser ungünstigen Großwetterlage Wahlkampf für die SPD führen zu müssen. Wir dringen mit unseren politischen Botschaften nicht mehr durch. Der Wähler will von der SPD nichts mehr wissen. Die SPD hat keine Antworten, keine  glaubwürdigen Konzepte und nicht die passenden Personen, um die erforderliche Politik für die Zukunft darzustellen und rüberzubringen. Bundesweite Sympathieträger sind weit und breit nicht in Sicht.

23.05.2019 in Kommunalpolitik

Die ganze Aufregung wäre nicht notwendig gewesen

 
Alexander Bauer

Pressemitteilung von SPD-Kreisrat Alexander Bauer vom 23.05.2019, 15:00 Uhr 

„Jetzt ist ein erster Schritt in Sachen Transparenz getan und der Ansatz für eine Zusammenarbeit gegeben“, resümiert Alexander Bauer die nun zum Verkauf der Schwaikheimer Ortsmitte auf den Tisch gelegten Informationen. „Warum die Benennung der Investoren im Rahmen der ersten Pressemitteilung der Kreisbau nicht sofort erfolgt ist, erschließt sich mir bei der Vorgeschichte kommunalpolitisch nicht. Ich danke den Investoren und der Kreisbau für ihren positiven Sinneswandel, der nach Dienstagabend einsetzte“. 

„Der Vorwurf, meine Nachfragen wären dem Wahlkampf geschuldet, ist unbegründet. Den Zeitpunkt der ersten Information habe nicht ich bestimmt, sondern die Kreisbau mit ihrer gebremsten Öffentlichkeitsarbeit. Steht Unklares im Raum ist es meine Pflicht, nachzufragen; dafür bin ich von den Bürgerinnen und Bürgern in Gemeinderat und Kreistag gewählt“, betont Bauer. „Wie wir im Nachgang wissen: Es hätte nichts dagegen gesprochen, die Investoren frühzeitiger zu nennen, statt ein Geheimnis daraus zu machen; das löste u.a. die Fragen aus.“ „Und wenn ich mir gerade als Kreisrat Sorgen um ein Kreisunternehmen mache, so ist das meine Pflicht und nicht „Rufschädigung“, weist Alexander Bauer diesen Vorwurf zurück. „Ich vermute, dass durch mein Nachfragen wir jetzt über Informationen verfügen, die, wenn überhaupt, in diesem Umfang sonst nicht den Bürgerinnen und Bürgern zu Ohren gekommen wären.“ 

20.05.2019 in Kommunalpolitik

"Brüten für Schwaikheim" - Der SPD-Ortsverein lädt ein. Eine Auforderung zum Mitmachen

 

Damit es uns noch mehr Spaß macht in Schwaikheim zu leben

 

Raus an die frische Luft – das tut gut nach der Arbeit; die Freizeit nutzen zu können zur Erholung: auf dem Balkon ein Buch lesen, mit dem Sprössling sich auf dem Spielplatz zu vergnügen und mit anderen Müttern und Vätern Erfahrungen auszutauschen, auf Wanderwegen zu Fuß oder Rad den Kopf frei zu machen, sich zur Gymnastik zu treffen, zur Musikprobe oder zum Schachspielen zu gehen oder nach der Schule durch die Halfpipe zu düsen, vielleicht aber auch einen Französisch-Kurs zu besuchen – in unserer Gemeinde Schwaikheim gibt es viele Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten. Das ist schön. Da lässt sich gut leben. Dann gibt es noch Fuß- und Handballspiele, im Sommer öffnet das Freibad … und das ist noch lange nicht alles. Nicht zuletzt ist es wichtig, eine gute Kinderbetreuung zu haben und eine Schule, die unseren Schülerinnen und Schülern gute Perspektiven für ihr Leben eröffnet. Handel und Gewerbe Chancen zu bieten und damit auch Arbeitsplätze zu schaffen ist nicht minder wichtig. Vieles wurde schon getan; aber vieles ist noch zu tun, dabei lohnt es sich verantwortungsbewusst in die Zukunft zu investieren. Wir laden deshalb ein zu einer offenen Diskussion mit Bürgerinnen und Bürgern sowie den Vereinen über neue Ideen – daran ist kein Mangel: Weitere Sporthalle, Konzeption eines Bürgerhauses und zukünftige Nutzung der Eichendorff-Schule, mehr Busse und Radwege, bezahlbarer Wohnraum, weniger Lärm und Luftbelastung durch den Straßenverkehr, Schutz des Lebensraums für Insekten, Bienen und Vögel, ein leistungsstarker Bauhof, Arbeitsplätze im Ort, neue Sportgeräte im Freizeitzentrum, ein überdachter Treffpunkt für Jugendliche im Freien, weniger Müll, barrierefreie Gehwege, eine attraktive Gastronomie – weitere Ideen sind willkommen …

 

kümmern WIR uns gemeinsam darum, dass es noch besser wird

 

Es ist ein bunter Strauß von Aufgaben und Wünschen, der auf dem Tisch des Gemeinderats steht. Er beflügelt Hoffnungen – wir suchen nach Lösungen. Deshalb wollen wir mit Bürgerinnen und Bürgern, mit Vereinen, mit Handel und Gewerbe und im Gemeinderat eine offene Diskussion führen – mit dem Ziel, Aufgaben zu lösen und Wünsche zu erfüllen. Machen Sie dabei mit. 

 

Der SPD-Ortsverein Schwaikheim sowie unsere Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl laden Sie dazu ein. Sprechen Sie mit uns. Wir kümmern uns um die Aufgaben. Wir suchen nach Lösungen.

 

18.05.2019 in Kommunalpolitik

Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019

 

17.05.2019 in Kommunalpolitik

Kreisbau verkauft heimlich Schwaikheimer Ortsmitte – warum?

 
Bauer spricht Klartext

Pressemitteilung von SPD-Kreisrat Alexander Bauer vom 17.05.2019, 14:00 Uhr

„Wie ein Blitz aus heiterem Himmel erreichte mich am Donnerstag aus der Schwaikheimer Öffentlichkeit  die Information, die Kreisbau habe den kompletten Neubau in der Ortsmitte an einen – bisher noch ungenannten – Investor verkauft?“ berichtet der Kreisrat Alexander Bauer, der die jetzt bekannt gewordene Entwicklung mit Interesse beobachtet. „Mir tut es leid, um die Schwaikheimer Bürgerinnen und Bürger, die dort geplant hatten, Eigentum zu erwerben. Die persönlichen Träume platzen jetzt wie eine Seifenblase!"

 

Der Gemeinderat sei im Vorfeld nicht darüber informiert worden, dass sich die Kreisbau mit der Absicht trägt, dieses Projekt an einen Investor zu verkaufen. Die aktuelle Information, sei deshalb „mehr als nur eine Überraschung, das ist ein Vertrauensbruch“, so Bauer. „Jahrelang wurde mit der Kreisbau entgegenkommend verhandelt und das Projekt auf den Weg gebracht. Zum jetzigen Zeitpunkt ohne jede Ankündigung die Pferde zu wechseln, das empfinde ich als ein starkes Stück. All die Punkte in denen man der Kreisbaugruppe über Jahre  entgegen gekommen ist, wurde jetzt von dieser zu Geld gemacht.“

 

Herzlich willkommen

bei der SPD Schwaikheim. Hier finden Sie alle Informationen über die SPD - in der EU und im Bund - in unserem Land, Landkreis und Gemeinde - Pressemitteilungen, aktuelle Termine - und über die Personen, die hinter dem Kürzel SPD in unserer Gemeinde stehen. Nutzen Sie unser Internetangebot, um sich regelmäßig über das Aktuellste zu informieren.

Viel Spaß beim Surfen durch unsere Seiten wünscht Ihr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alexander Bauer

Facebook

JUSOS Rems-Murr

Counter

Besucher:356833
Heute:49
Online:1