04.10.2018 in Politik

Hambacher Forst: Offener Brief von POEMA Deutschland an die Stihl AG

 

Stuttgart/Waiblingen, 3.10.2018

 

An

Firma STIHL

 

Dr. Nikolas Stihl

Aufsichtsratsvorsitzender Stihl AG

 

Dr. Bertram Kandziora

Vorstandsvorsitzender Stihl AG

 

Betr.: Rodung des Hambacher Forstes in Nordrhein-Westfalen

 

Sehr geehrter Herr Dr. Stihl, sehr geehrter Herr Dr. Kandziora,

 

in wenigen Tagen, sofern die Politik bzw. die Justiz es nicht verhindern, wird RWE damit beginnen, den Hambacher Wald zu roden. Ein, wie wir meinen, Machtspiel ohne Sinn und Moral.

 

Dabei werden u.U. auch Stihl-Kettensägen zum Einsatz kommen. Auch wenn wir wissen, dass Sie darauf keinen direkten Einfluss haben, wäre es ein unübersehbares Signal, wenn Sie die Firmen, die diese Rodungen durchführen, auffordern würden, auf den Einsatz von Stihl- Kettensägen zu verzichten. Wenn Sie ihre eigenen sozialen und ökologischen Leitlinien ernst nehmen, können Sie unserer Meinung nach diese völlig sinnlose Zerstörungsorgie an der Natur nicht rechtfertigen. Deshalb unsere Bitte an Sie, sich öffentlich dazu zu äußern.

 

Wie sie wissen, ist POEMA e.V. Stuttgart im Amazonasgebiet aktiv und unterstützt dort Gruppen und Menschen, die den Regenwald schützen, sich den Waldzerstörern in den Weg stellen und dies nicht selten mit ihrem Leben bezahlen. Wälder sind überall auf der Welt von existenzieller Bedeutung. Das bezweifelt heutzutage niemand mehr. Umso wichtiger ist es, aus dieser Erkenntnis heraus auch praktisch zu handeln. Im Fall Hambacher Forst können Sie das tun.

 

Freundliche Grüße

 

Bernhard Hindersin

Gerd Rathgeb

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeit von POEMA Deutschland e.V.

29.09.2018 in Kommunalpolitik

Warum es wichtig ist, auch in schwierigen Zeiten im Gespräch zu bleiben: Einladung der Türkisch Islamischen Gemeinde

 
v.l.n.r. Eyüp Özdin, Alexander Bauer, Mutlu Simsek, Vedat Caliskan

Rückblick: Wie auch in den Vorjahren wurde die SPD-Gemeinderatsfraktion im vergangenen Ramadan von der Türkisch Islamischen Gemeinde zu Schwaikheim e.V. (DITIB) zum Fastenbrechen eingeladen. Unser Fraktionsvorsitzender Alexander Bauer kam der freundlichen Einladung sehr gerne nach und führte an diesem Abend, wie schon in den Vorjahren, viele Gespräche mit dem Vorstand, den Mitgliedern und dem Iman der Gemeinde. Durch den über die Jahre vertrauensvoll gewachsenen Kontakt waren dies für Alexander Bauer wertvolle persönliche Eindrücke, die er für die politische Arbeit mitnehmen konnte. Dabei wurden in der doch seit Jahren angespannten und schwierigen politischen Lage keine Themen ausgelassen. Alles Wichtige wurde freundlich und klar miteinander diskutiert. Das Essen und der gemeinsame Tee rundeten diese Gespräche bestens ab. Alexander Bauer folgte auch der Einladung, dem Gebet an diesem Abend in der Moschee beizuwohnen.

Alexander Bauer: „Wer nicht auch in schwierigen Zeiten im Gespräch bleibt und miteinander spricht, kann keine gemeinsame Positionen finden!“

23.09.2018 in Politik

Post nach Berlin - Wie der Fall Maaßen auch die SPD in Schwaikheim bewegt!

 
Peter Schif

Unser langjähriges Parteimitglied und Schwaikheimer Sozialdemokrat Peter Schif schreibt in der aktuellen Causa "Maaßen" folgende Worte ans Willy-Brandt-Haus in Berlin. Adressat ist der Generalsekretär der SPD Deutschland, Lars Klingbeil:

"Lieber Genosse Klingbeil,

 

eigentlich wollte ich in meinem Alter keinen derartigen Brief mehr schreiben. Aber für mich hat es dieses Mal „gereicht“ und ich muss mir Luft machen!

 

Zähneknirschend habe ich für die „GroKo“ gestimmt, die Staatsräson im Auge/Hinterkopf! (Aber auch an die Bewilligung der Kriegskredite für WK 1 habe ich gedacht – schrecklich!!!) Was dann in den letzten Monaten in Berlin so ablief, war ja nicht immer im sozialdemokratischen Sinn.

 

Der Höhepunkt des Verhaltens der SPD (-Vorsitzenden) ist aber jetzt das Einknicken vor Seehofer (1.) und vor Merkel (2.). Tönte doch die Genossin Vorsitzende vor einigen Tagen, dass H. Maaßen mit „unserer Macht“ weg muss – und nun dies. Hier hätte glasklar das Signal von Genossin Nahles kommen müssen: „So spielen wir nicht mit!“

 

Wollen wir weiter so springen und dann als Bettvorleger landen?

Ich werde dann -leider- meine Konsequenzen ziehen müssen, wie ich es vor vielen Jahren wg. einer Entscheidung der GroKo in BW tat und aus der SPD ausgetreten bin.

 

Noch eine Anmerkung: Gestern (19.09.18) saß ich mit einigen Bekannten zusammen und einer sagte: Nun muss ich meine „rote Gesinnung“ (SPD) ernsthaft überdenken!

 

Mit sozialistischem Gruß

Peter Schif"

 

19.09.2018 in Kommunalpolitik

Aktualisierung Schwaikheimer Gesamtverkehrsplan: Alle aktuellen Zahlen, Daten und Fakten auf einen Blick!

 

Viele Bürgerinnen und Bürger haben uns nach der Einwohnerversammlung gefragt, wo auf der Internetseite der Gemeinde die Zahlen und Bewertungen des beauftragten Verkehrsplaners zu finden sind. Sie hätten alles durchsucht und nichts gefunden. Das ist ärgerlich und für dieses wichtige Thema von der Verwaltung nicht sehr bürgerfreundlich aufbereitet.

Die Unterlagen finden sich im Ratsinformationssystem. Erforderlich ist dazu eine dementsprechende Recherche mit der Eingabe von Suchparametern. Es handelt sich hierbei um die aktuellen Unterlagen aus den vergangenen öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats.

Um die Sache zu vereinfachen, haben wir hier die öffentlichen Unterlagen zum Thema Gesamtverkehrsplan zusammengestellt. Viel Spaß beim analysieren und bewerten. Für Rückfragen und Vorort-Gespräche stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Sitzungsunterlagen vom 26.06.2018 (mit Detailbetrachtung Ludwigsburger Straße)

Sitzungsunterlagen vom 08.05.2018 (Anbringung Radschutzstreifen in der Bismarckstraße)

Sitzungsunterlagen vom 13.03.2018 (Gesamtverkehrsanalyse mit Detailbetrachtung Ludwigsburger Straße)

 

  

 

07.06.2018 in Ankündigungen

„Sicher leben in Schwaikheim – Schutz vor Trickbetrug und –Diebstahl“

 
Quelle: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes - http://www.polizei-beratung.de

 

….Falsche Polizeibeamte, 
Enkeltrick,Gewinnversprechen, 
Einbruchsdiebstahl…
Präventionsvortrag am Freitag, 
29. Juni 2018, 18:30 Uhr, 
Begegnungsstätte, Kirchgasse 1, 
71409 Schwaikheim

Der Eintritt ist frei

 

Die Sicherheitsberaterin für Senioren, Frau Kriminalhauptkommissarin a.D. Elisabeth Jacobi stellt an diesem Abend aktuelle Kriminalitätsfelder dar, bei denen insbesondere ältere Menschen im Fokus von Tätern stehen. Sie klärt anhand von aktuellen Fallbeispielen auf, gibt professionelle Tipps, stellt sich Ihren Fragen und zeigt, wie man sich dagegen vorbereiten und schützen kann.

Elisabeth Jacobi war in ihrer über 39-jährigen Dienstzeit zuletzt langjährig beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg in der Präventionsarbeit tätig. Nach ihrer Pensionierung ist sie jetzt ehrenamtlich als Sicherheitsberaterin für das Referat Prävention beim Polizeipräsidium Aalen aktiv.

Veranstalter: SPD Gemeinderatsfraktion und Ortsverein Schwaikheim

Weitere Informationen: http://www.polizei-beratung.de

 

06.06.2018 in Ankündigungen

Lesung mit Wolfgang Schorlau in Schwaikheim: Der große Plan - Denglers 9. Fall

 

Wann: Am 04. Juli 2018, Beginn 19:30 Uhr

Wo: Tanzcafe Rommel, Bahnhofstraße 46, 71409 Schwaikheim

Im Mai 2014 war Wolfgang Schorlau letztmals zur Lesung in Schwaikheim. Vor über 100 Zuhörerinnen und Zuhörer las Wolfgang Schorlau im Tanzcafe Rommel aus seinem Buch "Am zwölften Tag". Mittlerweile eilte der Stuttgarter Autor von Erfolg zu Erfolg. Höhepunkt ist bestimmt die mehrfache Verfilmung seiner Krimis und die Ausstrahlung im ZDF.

Nun ist es uns gelungen Wolfgang Schorlau zur Lesung seines neuen Buchs "Der große Plan" wieder nach Schwaikheim ins Tanzcafe Rommel zu holen. Aufgrund der hohen Nachfrage dauerte es einige Monate bis der Termin feststand. Als Glücksmoment stellte sich dabei heraus, dass sich Wolfgang Schorlau sofort an die damalige Lesung im Tanzcafe Rommel erinnern konnte. Schwaikheim und sein Publikum blieb ihm also in sehr guter Erinnerung! Daher freuen wir uns doppelt auf das Event am 4. Juli 2018 mit Wolfgang Schorlau.

Ihre Eintrittskarte können Sie sich bereits im Vorverkauf bei Koch Schreibwaren & Bücherwurm in der Schwaikheimer Ortsmitte, Bahnhofstraße 16, zum Preis von 10,00 Euro sichern. Die restlichen Karten werden an der Abendkasse verkauft.

Bei Schreibwaren Koch & Bücherwurm erwartet Sie ein Büchertisch. Auch am Veranstaltungsabend können die Bücher von Wolfgang Schorlau am Büchertisch erworben werden. Als besonderes Highlight signiert Wolfgang Schorlau individuell Ihr Buch! 

05.06.2018 in Ortsverein

Einladung zur öffentlichen Mitgliederversammlung am 12. Juni - Im Gespräch zum Thema "Ramadan"

 
Besuch in der Schorndorfer Moschee

An diesem Abend sind wir im Gespräch mit einem Studenten der Islamwissenschaften von der Tübinger Eberhard Karls Universität. Wir sprechen über das Thema: "Muslimische Bürgerinnen und Bürger im Ramadan". Im Anschluss findet ein gemeinsames Fastenbrechen statt. Aktuell befindet sich die muslimische Welt im Ramadan. Der Ramdan endet in diesem Jahr am 15. Juni. Unser Gast ist für alle Fragen rund um den Islam und darüber hinaus offen. Wenn Sie sich dafür interessieren, sind Sie herzlich eingeladen!  

03.06.2018 in Veranstaltungen

Am 15. Juni bleibt die Küche kalt! Die SPD bewirtet das Schwaikheimer Naturfreundehaus!

 

Die Schwaikheimer SPD übernimmt am Freitag, 15. Juni 2018, bei unseren Naturfreunden den saisonalen Hausdienst im Schwaikheimer Naturfreundehaus. Die Bewirtung auf der Terrasse beginnt um 18:00 Uhr. Zum Essen wird es an diesem Abend zu den kühlen Getränken lecker garnierte Saftripple mit Bauernbrot sowie Peitschenstecken geben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

02.06.2018 in Politik

Reichen wir uns die Hände „Dialogpreis Schweizer Juden“: Imam, Rabbiner und Diakon unter den Preisträgern

 

 

Fremdenfeidlichkeit nimmt zu. Dagegen gilt es Zeichen zu setzen. Ein Beispiel: Mit einem großen Festakt in Bern wurde am 29. Mai der erste «Dialogpreis Schweizer Juden» vergeben. Gewinner des Preises, der vom Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund (SIG) und der Plattform der Liberalen Juden der Schweiz (PLJS) erstmals vergeben wurde, sind der Imam Muris Begovic und der Rabbiner Noam Hertig aus der Deutschschweiz, sowie der protestantische Diakon Maurice Gardiol und der jüdische Vorbeter Eric Ackermann aus der Westschweiz.

 

„Wir leben in paradoxen Zeiten“, sagte Bundespräsident Alain Berset in seiner Festrede vor rund 350 Gästen. Einerseits hätten die Menschen die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und über Grenzen hinweg auszutauschen. Andererseits würden insbesondere über Soziale Medien Gerüchte und Unwahrheiten gestreut, sodass sich Intoleranz, Fremdenhass und Antisemitismus weiter ausbreiten würden. „Wir dürfen nicht aufhören, die Aufklärung weiterzuführen“, sagte Berset.

13.05.2018 in Veranstaltungen

Die Welt mit anderen Augen sehen: Lese- und Gesprächsabend mit Carl von Siemens

 

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19.30 Uhr – Welthaus Stuttgart

 

Carl von Siemens, Schriftsteller, Journalist und Urururenkel des Firmengründers Werner von Siemens, verfasste 2015 eine Reihe von Zeitungsbeiträgen, die sich sehr kritisch mit dem Staudamm Belo Monte und verwandten Projekten in Brasilien auseinandersetzten. Über die Vorgeschichte dieses Engagements hat er nun ein Buch geschrieben, „Der Tempel der magischen Tiere“, mit dem er bei POEMA zu Gast ist.

Das Buch erzählt von drei Reisen in den pazifischen Raum, auf denen Carl von Siemens lernen will, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Dafür sucht er den Kontakt zu indigenen Völkern. In Australien begegnet er dem magischen Denken der Aborigines. Auf einer verlorenen Cook-Insel glaubt er, einen Spuk zu erleben. Und in Peru wird er von Mestizen und Amazonasindianern in den Gebrauch schamanischer Pflanzenmedizinen eingewiesen. Dort gibt ihm Esteban, sein Lehrer, eine Botschaft mit auf den Weg: „Die schwerste Aufgabe, Carlos, ist es, das, was du gelernt hast, in die Welt zu integrieren, aus der du kommst.“

Herzlich willkommen

bei der SPD Schwaikheim. Hier finden Sie alle Informationen über die SPD - in der EU und im Bund - in unserem Land, Landkreis und Gemeinde - Pressemitteilungen, aktuelle Termine - und über die Personen, die hinter dem Kürzel SPD in unserer Gemeinde stehen. Nutzen Sie unser Internetangebot, um sich regelmäßig über das Aktuellste zu informieren.

Viel Spaß beim Surfen durch unsere Seiten wünscht Ihr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alexander Bauer

Facebook

JUSOS Rems-Murr

Counter

Besucher:356833
Heute:37
Online:2