Die ganze Aufregung wäre nicht notwendig gewesen

Veröffentlicht am 23.05.2019 in Kommunalpolitik

Alexander Bauer

Pressemitteilung von SPD-Kreisrat Alexander Bauer vom 23.05.2019, 15:00 Uhr 

„Jetzt ist ein erster Schritt in Sachen Transparenz getan und der Ansatz für eine Zusammenarbeit gegeben“, resümiert Alexander Bauer die nun zum Verkauf der Schwaikheimer Ortsmitte auf den Tisch gelegten Informationen. „Warum die Benennung der Investoren im Rahmen der ersten Pressemitteilung der Kreisbau nicht sofort erfolgt ist, erschließt sich mir bei der Vorgeschichte kommunalpolitisch nicht. Ich danke den Investoren und der Kreisbau für ihren positiven Sinneswandel, der nach Dienstagabend einsetzte“. 

„Der Vorwurf, meine Nachfragen wären dem Wahlkampf geschuldet, ist unbegründet. Den Zeitpunkt der ersten Information habe nicht ich bestimmt, sondern die Kreisbau mit ihrer gebremsten Öffentlichkeitsarbeit. Steht Unklares im Raum ist es meine Pflicht, nachzufragen; dafür bin ich von den Bürgerinnen und Bürgern in Gemeinderat und Kreistag gewählt“, betont Bauer. „Wie wir im Nachgang wissen: Es hätte nichts dagegen gesprochen, die Investoren frühzeitiger zu nennen, statt ein Geheimnis daraus zu machen; das löste u.a. die Fragen aus.“ „Und wenn ich mir gerade als Kreisrat Sorgen um ein Kreisunternehmen mache, so ist das meine Pflicht und nicht „Rufschädigung“, weist Alexander Bauer diesen Vorwurf zurück. „Ich vermute, dass durch mein Nachfragen wir jetzt über Informationen verfügen, die, wenn überhaupt, in diesem Umfang sonst nicht den Bürgerinnen und Bürgern zu Ohren gekommen wären.“ 

Alexander Bauer zieht Bilanz: „Wenn jetzt alles in trockene Tücher kommt und in unserer Ortsmitte sogar soziales Wohnen möglich werden könnte, dann freue ich mich darüber. Hätte man professionell & offensiv informiert, dann wäre wahrscheinlich vieles der ganzen Aufregung nicht notwendig gewesen. Aus solchen Vorgängen kann man ja lernen. Nicht alle Fragen sind beim derzeitigen Stand beantwortet. Auch sehe ich nach wie vor grundsätzliche Bedenken, wenn komplett an einen Großinvestor verkauft wird. Vom Vorliegen solcher Bedenken, nicht nur bei mir, konnte die Geschäftsleitung der Kreisbau ausgehen. Es besteht in den nächsten Wochen Zeit die ausstehenden Fragen miteinander in aller Ruhe und ohne persönliche Angriffe zu diskutieren und öffentliche Transparenz herzustellen. Nicht vergessen dürfen wir dabei, die Schwaikheimer Bürgerinnen und Bürger, die sich in der „Neuen Ortsmitte“ ihren Traum mit einer zukunftssicheren Immobilie verwirklichen wollten und jetzt erst einmal maßlos enttäuscht sind.   Um das in den letzten Tagen verloren gegangene Vertrauen, aufgrund der unprofessionellen Kommunikation, zukünftig wieder herstellen zu können, bitte ich die Kreisbau und die neuen Investoren um eine transparente und verlässliche Geschäftspolitik. Es geht um Schwaikheim!“ 

 

Herzlich willkommen

bei der SPD Schwaikheim. Hier finden Sie alle Informationen über die SPD - in der EU und im Bund - in unserem Land, Landkreis und Gemeinde - Pressemitteilungen, aktuelle Termine - und über die Personen, die hinter dem Kürzel SPD in unserer Gemeinde stehen. Nutzen Sie unser Internetangebot, um sich regelmäßig über das Aktuellste zu informieren.

Viel Spaß beim Surfen durch unsere Seiten wünscht Ihr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alexander Bauer

Facebook

JUSOS Rems-Murr

Counter

Besucher:356833
Heute:18
Online:2